Kontakt – leitet Sie auf die Kontaktseite weiter News – leitet Sie zu unseren News weiter Produkte – leitet Sie zu unseren Produkten weiter
 

Fritten

Einen wesentlichen Bestandteil der Glasuren bilden keramische Fritten. Erst mit dem Einsatz von Fritten ist es möglich, Glasuren für niedrigere Temperaturen herzustellen.

Bei Fritten handelt es sich allgemein um vorgeschmolzene, in der Regel silikatische Gläser. Fritten setzen allgemein den Schmelzpunkt der Glasuren herab.So wird es erst durch den Zusatz von Fritten möglich, bei niedrigeren Temperaturen von 980° C – 1100°C Glasuren zu erreichen.

Neben dem Effekt, die Schmelztemperatur zu senken, hat das Fritten der Rohstoffe den Vorteil, dass die Stoffe, die wasserlöslich sind, in relativ unlösliche Produkte umgewandelt werden. Mit dem Schmelzen wird die Bioverfügbarkeit von Fritte-Bestandteilen stark herabgesetzt.

Die Anwendung der Fritten bestimmt deren Zusammensetzung.

OPAVSKY entwickelt und produziert alle Fritten in eigener Regie. Das Spektrum reicht von den klassischen Alkalifritten über Natriumborfritten, Erdalkali-, Matt- und Glanzfritten bis hin zu den Barium-Zink - Mattfritten. Für die Dachziegelbranche stellen wir eine große Palette verschiedener kalkfreier Fritten zur Verfügung. Den überwiegenden Anteil der Fritten verarbeiten wir in unseren Glasuren und Engoben. Fraktionierte Fritten kommen in den Sparten Ofenkachel und Zierkeramik zum Einsatz.

Durch spezielle Kombinationen von Glasuren und Granulatfritten erreicht man interessante Effekte. Diese Glasuren zeichnen sich durch ein stabileres Brennverhalten als traditionelle Effektglasuren aus.

Last but not least produzieren wir auch Effektfritten, die unter anderem die Basis bilden für unsere reichhaltige Palette von Metalleffektglasuren.